English Version

SmaRT-Range

Zeit sparen durch Integration

Skizze-SmaRT-RangeSmaRT-Range™ von DTC Solutions ist eine kompakte Einheit, die die Inertial-Messsysteme RT und RT-Range von OxTS sauber verpackt. Die recht umfangreiche Verkabelung zwischen RT- und RT-Range ist komplett nach innen geführt – den sonst üblichen Kabelsalat bei „freier Verkabelung“ gibt es nicht mehr:

  • Kein Kabelsalat
  • Nur ein Kabel zwischen der Messeinheit und den Antennen / Modems
  • Schutz vor falscher Verkabelung
  • Versuchsaufbau und Funktionsprüfung im Labor, nicht erst auf dem Testgelände
  • Leicht zu transportieren
  • Schnelle, feste und reproduzierbare Montage im Testfahrzeug (Isofix-Halterung), kein Verrutschen des wertvollen Equipments!

Einfach – übersichtlich – wartungsarm

SmaRT-Range besteht aus einem stabilen Gehäuse mit genau gefrästen Führungsrillen, in der RT-Sensor und der RT-Range Prozessor eingepasst werden. Die Verkabelung zwischen den Modulen und den nach außen geführten Anschlussbuchsen ist robust ausgeführt. Die fertig bestückte Box wird mit einer einzigen Schraube verschlossen: nichts wackelt, nichts rutscht, nichts klappert. Ein Ventilator sorgt für die Wärmeabfuhr nach Außen. Alle notwendigen Anschüsse sind an der Frontplatte gut zugänglich.

Im Hunter-Fahrzeug wird das auf der ISOFIX-Halterung vormontierte SmaRT-Range  platziert und dann mit Stromversorgung, Antennenkabel,  Messcomputer, Fahrroboter und der CAN Datenerfassung verbunden.

Leicht applizierbarer Antennenblock

Antennenblock-SmaRT-RangeVier Antennen versorgen SmaRT-Range mit den notwendigen Positions- und Messdaten (Blockschaltbild rechts). Im Fahrversuch befinden sich auf dem Dach des Fahrzeugs zwei GPS-Antennen.

An einem der Fond-Fenster wird ein weiterer Antennenblock befestigt, der sowohl eine WLAN-Antenne enthält also auch die Antenne für die GPS-Korrekturdaten.

Dieser Antennenblock wird durch einen Schaumstoffstreifen geschützt auf das Fenster aufgesetzt, danach wird das Fenster wieder hochgefahren. Alle nach innen führenden Kabel werden quetschungsfrei durch eine spezielle Nut geführt, durch Schnellverschlüsse kann die Antenne vertikal ausgerichtet werden. Aus der zum Antennenblock gehörigen Verteilerbox führt nur noch ein einziges Kabel zum SmaRT-Range.